Fluch und Segen Emotion.

HEADER2

Nun saßt Du da, hattest im Grunde keine Erwartungen und hofftest, auf Schalke möglichst nicht zu heftig unter die Räder zu kommen. Der FC Chelsea dürfte die Königsblauen richtig sauer gemacht haben und WERDERs Möglichkeiten waren wohl kaum mit denen vom Heimspiel gegen Hannover 96 zu vergleichen.

Und dann? Dann legte die Mannschaft in einer Form los, wie man sie wirklich lange nicht gesehen hatte. Da war alles am Start, was ich mir von WERDER wünsche. Absoluter Einsatz, Tempo und nach vorn eine Kreativität, wie man sie ehrlicherweise nur selten gesehen hatte in letzter Zeit. Nach der ersten Halbzeit war ich wirklich hingerissen von meiner Mannschaft. Naja, Spiel dauert 90 Minuten … irgendwie.

Über Garcias Geniestreich in der 36. Müssen wir nicht reden. Braucht kein Mensch – er selber am wenigsten. Da muss er einfach professionell sein und darf der Mannschaft nicht in so drastischer Form schaden. Nüchtern betrachtet wahrscheinlich Preis der Emotionen. Schlagen sie positiv nach oben aus und der Spieler springt nach eigenem Torerfolg zum Kuschelexzess kopfüber in die Kurve, feiert die grün-weiße Gesellschaft. Schlagen sie nach unten aus, wie gestern, muss er sich nach der Meinung vieler „einfach besser im Griff haben“. Ich bin davon überzeugt, dass das eine kaum ohne das andere zu haben ist. Aber darf nicht passieren – klar.

Dieser Typ steht z.Zt. irgendwie für das ewig andauernde Bremer Dilemma hinten links. Mann muss ja mal festhalten: Ein latent wahnsinniger Argentinier, der keine 8 Spiele für WERDER gemacht hat, ist die klare Nr. 1 auf seiner Position und es gibt nicht wenige, die davon ausgehen, dass man mit ihm gestern das 0:1 hätte halten können. Die Ausmaße der Problematik auf der linken Seite könnten sich nicht besser darstellen lassen. Es gibt aktuell keine Alternative.

Apropos – Die Leistung der Sportsfreunde Schmitz & Fritz (Ähnlichkeiten zum Begriff “Witz“ rein zufällig) erneut knapp unter überschaubar. Bei Letzterem ist für mich so langsam unvorstellbar, dass er zu Weihnachten noch der Kapitän einer grün-weißen Startelf ist. Der Trainer betont zu jeder Gelegenheit den Wert von Clemens Fritz in den Bereichen Erfahrung und Charakter. Ich vermute aber, dass diese Tugenden auf Bundesliga-Niveau mittelfristig nicht ausreichen. Ich hoffe, die Beteiligten finden einen guten Weg und würde an dieser Stelle mal orakeln, dass unser Kapitän ggfs. im kommenden Jahr die Brücke verlassen könnte. Ich wäre im Übrigen sehr dafür, ihn für andere Aufgaben im Verein zu halten.

Selbiges gilt für Aaron Hunt, über dessen Zukunft in der vergangenen Woche erneut viel spekuliert und diskutiert wurde. Ich möchte mich zum Spieler und den Umgang mit ihm seitens nicht geringer Teile der Fanszene hier nicht mehr äußern, aber wenn Hunt sich seinerseits gegen einen weiteren Vertrag in Bremen entscheiden würde, hätte das  unter Umständen sicher weniger mit WERDER, als mit dem Umfeld zu tun – er hätte mein vollstes Verständnis.
1066638347-werder-bremen-schalke-fussball-bundesliga-ko09
Das Spiel gestern kann man auf vielen Ebenen als weiteren Lernprozess werten. Die Mannschaft muss defensiv unbedingt den nächsten Schritt machen. In der Rückwärtsbewegung ist das alles schon teilweise indiskutabel. Die Unzulänglichkeiten in der Abwehr gefährden regelmäßig alles, was man sich kurz zuvor erarbeitet hat. Der Trainer muss bzgl. der Personalie “Fritz“ ernsthaft an einem Plan B arbeiten und Herr Garcia sollte über Yoga nachdenken. Großartiger Typ mit all seinen Emotionen – in der Bundesliga für WERDER aber nur hilfreich, wenn  halbwegs unter Kontrolle.

Auch wenn ich meine, Mainz käme der Mannschaft nach der Niederlage gestern gerade Recht – jetzt erst einmal Spielpause. Pause auch zum Nachdenken. Für alle.

#werder2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s